Borderlands: The Pre-Sequel

 

Voller Vorfreude und guter Laune geht´s gleich los in das Borderlands Universum! Schieße und loote dir deinen Weg durch ein brandneues
Abenteuer, das dich knallhart auf Pandora´s Mond in Borderlands: The Pre-Sequel katapultiert!


Borderlands The Pre-Sequel header

Einleitung:

Für die „nicht-Borderlands-Fans“ unter euch, die es noch nicht wussten:  Dieser Teil erzählt die Geschichte, die vor „Borderlands 2“ spielt, und nach „Borderlands 1“ weiter geht. Wir erleben wie der geliebte Erzfeind Handsome Jack „böse“ wird und alle auf Pandora vernichten will. Zudem sollte man erwähnen, dass für die Kulisse des Pre-Sequels auf den Mond Elpis gesetzt wurde (ja ihr habt richtig gelesen! MOND! Richtig abgespaced!). Schwerkraft? Was ist das?!

Ich war sehr verblüfft wie viel Spaß der neuste Ableger mir doch macht und mit ordentlichen 28 Std für Hauptstory als auch alle Nebenmissionen miteinbegriffen habe ich das Spiel durchgesuchtet und bin im Nachhinein regelrecht begeistert! Aber wie man es von Borderlands kennt, war das noch nicht das Ende von allem. Erst durch abschließen des „normalen“ Modus wird der „Wahrer Kammer-Jaeger-Modus“ freigeschaltet, der es euch erlaubt die komplette Story samt Nebenmissionen nochmals zu erleben; dabei aber auf einem schwererem Niveau mit besserem Loot! SAGTE HIER JEMAND BESSERER LOOT? GEIL!

Was macht Borderlands so interessant?

Das ist einfach und schnell erklärt: Man steht auf Unsinn, Chaos, absurde Sprüche, lustige Charaktere die einen immer und immer wieder zum Lachen bringen? Dann sollte man sich unbedingt Borderlands ansehen! Es lohnt sich wirklich!

Meine benutzerdefinierten Tags für dieses Spiel:

 Die Story:

Borderlands The Pre-Sequel setzt zwischen Borderlands und Borderlands 2 an. Vier neue Charakterklassen kämpfen zusammen mit Handsome Jack und bezeugen dabei, wie dieser sich in den gnadenlosen Tyrann entwickelt, den wir in Borderlands 2 so gehasst haben. WAS ? Man kämpft AN der Seite vom HANDSOME JACK ?! Ja so ist es und unter uns gesagt ist der Typ klasse (zumindest hier in „The Pre-Sequel„). Außerdem unterstützt der Spieler den Aufstieg der Hyperion Corporation. Das bekannte Shoot n‘ Loot Gameplay der Borderlands Serie wird im neuen Teil durch Jetpack-Kämpfe, den „Icy Cyro“ Element-Schaden und die tödliche Laserwaffen, die neu im Spiel vorhanden sind, ergänzt. Wer steht schon nicht darauf seine Gegner mal eiskalt tiefzufrieren? Natürlich dürfen neue Fahrzeuge nicht fehlen um Elpis, den Mond von Pandora, zu erkunden.

Spielbare Charaktere:

Die vier neuen Spielcharaktere mit ihren Fähigkeiten aus dem Borderlands Universum:

Bps-athena-the-gladiatorPre_Sequel_Wilhelm_concept_finalbps-nisha-the-lawbringerbps-claptrap-the-fragtrap

  • Athena the Gladiator
  • Ihr Actionskill ist der kinetischer Aspis. Bei diesem handelt es sich um ein Schild, das im aktivierten Zustand Schaden von vorne in sich aufnimmt und diesen beim Abwurf auf einen anvisierten Gegner vielfach zurückwirft (je höher der aufgenommene -, umso höher der ausgeteilte Schaden). Nach Ablauf der Zeit oder an einem gewählten Zeitpunkt davor wird der Schaden durch einen Wurf ausgeteilt.

2014-10-20_000342014-10-20_00039

  • Wilhelm the Enforcer
  • Die Spezial-Fertigkeit von Wilhelm heißt “Wolf and Saint”. Aktiviert Wilhelm die Fertigkeit, beschwört er seine beiden Drohnen Wolf und Saint herbei – Wolf ist eine Angriffsdrohne und geht auf Gegner-Jagd, Saint hingegen ist eine Heildrohne, die Wilhelm hochheilen kann.

article_post_width_Borderlands_WolfUnbenannt

  • Nisha the Lawbringer
  • Ihr Actionskill nennt sich „Showdownbei dem Nisha automatisch Gegner anvisiert. In diesem Zustand hat Nisha Bonus auf: Gun Damage+42% , Fire Rate+15% , Reload Speed+125% und Accuracy+15% , Bullet Speed+50% , Recoil Reduction+30%

2014-10-20_000242014-10-20_00026

  • Claptrap the Fragtrap
  • Claptraps Spezialfertigkeit heißt „VaultHunter.EXE„. Claptrap ändert dadurch seine Klasse und passt sich den momentanen Gegebenheiten an. Man kann also nicht steuern, welche Klasse Claptrap einnimmt und welche Fertigkeit er dadurch bekommt.

maxresdefault

Dazu muss ich noch erwähnen, dass jede Klasse 3 – Skillbäume besitzt, die das Spielverhalten der einzelnen Klassen voneinander abheben. Ein Beispiel: Athena greift auf einen Skillbaum zu mit dem sie Mitspieler in der Nähe heilt. Wenn sie ihren Aktionskill im Anderen benutzt, ist sie eine kaltblütige Killermaschine und zerstört einfach alles was ihr Schild trifft. Ihr seht, ihr habt die Wahl.


Mein Fazit:

Grafik 10/10 Wie auch in den anderen Borderlands Teilen hat auch dieser das passende Standartmaß an Grafik eingehalten – Es ist halt Borderlands!

Gameplay 6/10 Man erlebt eine einzigartige Story keine Frage, doch ist sie schnell, ohne große Probleme und im ersten Anlauf zu schaffen. Zu einfach und viel zu schnell ist man durch. SCHADE!

Sound 7/10 Der Sound ist ganz in Ordnung, kann man sich mit abfinden aber oft war er zu leise, so dass man nicht viel hörte oder zu laut, dass die sprechenden Charaktere übersteuert wurden.


Positives | Negatives

  • großartige sowie viele bekannte Nebenfiguren und gewohnt feiner Humor
  • interessante spielbare Charaktere, allen voran Chaot Claptrap
  • schnelle Bewegung durch niedrige Schwerkraft
  • taktischer Einsatz von Elementarschäden und Spezialfähigkeiten
  • motivierendes Sammeln unterschiedlicher Ausrüstung
  • ausführliche Haupthandlung und zahlreiche kleine Aufgaben
  • flüssige Darstellung und zahlreiche Grafikoptionen am PC
  • einige Abschnitte wirken gestreckt und ermüdend
  • frühe Aufgaben sind später langweilig einfach
  • teilweise umständliches Hantieren im Inventar, z.B. beim Vergleich von Gegenständen
  • viele kleine Bugs: Gegner in Wänden, Geld wird nicht automatisch aufgehoben oder Charakter „schleicht“ nur noch

Shivaa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*